Levitra als Unterstützung für die männliche Potzenz

 
  • Levitra

    Obwohl es sich nach wie vor um ein richtiges Tabuthema handelt, ist es für zahlreiche Männer in der heutigen Zeit weltweit ein Problem, dass sie für den Geschlechtsverkehr keine Erektion zu Stande bringen.

  • Levitra

    Weil es die unterschiedlichsten Ursachen dafür gibt, kann man die Potenzmittel, die mittlerweile auf dem Markt frei erhältlich sind, nicht ganz bedenkenlos ohne Rezept verwenden.

Die Einnahme von Levitra nach ärztlicher Absprache

Levitra ist ein hilfreiches Potenzmitteln und kann einfach in Pillen-Form vom Mann eingenommen werden, trotzdem gilt es, einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Folglich sollte sich der Mann vor der Einnahme zum Arzt begeben oder zumindest den Apotheker fragen, was diverse Warnhinweise und Ähnliches betrifft. Erst dann, wenn alle Fragen geklärt sind, kann das Potenzmittel Levitra mit einem guten Gewissen für eine berechenbare Erektion vom Mann verwendet werden.

Besondere Vorsicht

Leidet der Mann unter Herzbeschwerden, kann eine sexuelle Aktivität mitunter sogar gefährlich werden. Das Risiko für einen Herzinfarkt erhöht sich daher, wenn sich der Mann zusätzlich das Potenzmittel Levitra zuführt. Es gilt für den Mann vor allem, eventuelle unregelmäßige Herzrhythmusstörungen oder einen unregelmäßigen Herzschlag auszuschließen. Es stellt sich die Frage, ob der Proband eventuell sogar unter einer angeborenen Herzerkrankung leidet, denn folglich wird dadurch das Elektroradiogram (EKG) beeinflusst. Manche Männer leiden unter einer Deformation des Penis, bzw. haben eine Erkrankung - ein Beispiel dafür wäre zum Beispiel die Verhärtung des Schwellkörpers (Peyronie-Krankheit), eine Winkelbildung des Penis oder sogar eine Vermehrung des Bindegewebes im Bereich des Schwellkörpers – diese Form ist auch als Fibrose im Bereich der Corpora cavenosa bekannt.

Die Einnahme von Levitra sollte vermieden werden, wenn der Mann eventuell eine Erkrankung aufweist, welche zu einer schmerzhaften Dauererektion des Penis führen könnte, wenn er sexuell stimuliert wird. Dazu zählen zum Beispiel Blutkrebs, Knochenmarkkrebs, Sichelzellenanämie und ähnliche. Wenn der Mann plötzlich eine Abnahme der Sehkraft oder sogar einen Verlust bemerkt, sollte die Einnahme von Levitra sofort abgebrochen werden und es gilt sofort einen Arzt zu konsultieren.

Levitra in Kombination mit anderen Arzneimitteln

Wird Levitra eingenommen, sollte der Apotheker, bzw. der Arzt darüber in Kenntnis gesetzt werden, wenn eventuell kürzlich andere Arzneimittel eingenommen wurden, bzw. dies beabsichtigt wird. Diese Maßnahme gilt auch dann, wenn es sich um Arzneimittel handelt, die nicht verschreibungspflichtig sind. Es kann zum Beispiel zu Problemen führen, wenn der Mann Arzneimittel zur Behandlung von Herzschmerzen einnimmt, weil sich dadurch der Blutdruck maßgeblich verändert. Dasselbe gilt für alle Wirkstoffe, die diverse Herzrhythmusstörungen behandeln oder bei einer Pilzinfektion. Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, nehmen oft so genannte Alpha-Blocker ein - auch das gilt es, unbedingt mit dem Arzt abzuklären, wenn zusätzlich Levitra als Potenzmittel eingenommen wird. Die Levitra Film-Tabletten dürfen auf keinen Fall im Zusammenhang mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion eingenommen werden – dasselbe gilt zum Beispiel auch für eine Kombination mit Levitra Schmelztabletten.

Einnahme zusammen mit Getränken und Nahrung

Das Potenzmittel Levitra kann vom Mann ohne Probleme auch ohne Nahrung eingenommen werden. Trotzdem sollte berücksichtigt werden, dass sich die Wirkung verzögert, wenn der Mann entweder etwas schwer Verdauliches oder sehr Fetthaltiges gegessen hat. Männer sollten vermeiden, in Kombination mit Levitra Grapefruitsaft zu trinken, denn folglich kann die Wirkung des Arzneimittels stark dadurch beeinflusst werden. Wenn der Mann überdurchschnittlich viel Alkohol konsumiert, können sich die Erektionsstörungen dadurch maßgeblich verschlimmern. Weil Levitra ohnehin nur von erwachsenen Männern eingenommen wird, erübrigt sich die Frage, ob das Potenzmittel in der Stillzeit oder während der Schwangerschaft eingenommen werden darf. Bei manchen Patienten ruft Levitra ein Schwindelgefühl hervor oder beeinflusst sogar das Sehvermögen, weshalb man bei der Einnahme während der Wirkungszeit keinesfalls ein Auto lenken darf oder Maschinenwerkzeuge bedienen soll.

 

Levitra

 

Copyright © 2008-2013 Design by Levitra ohne Rezept kaufen